VR6 Öltemperatursensor einlesen

Show and discuss your Ideas and Modifikations!
User avatar
designer2k2
Administrator
Posts: 712
Joined: Mon 31. May 2010, 20:13
Location: Innsbruck
Contact:

VR6 Öltemperatursensor einlesen

Post by designer2k2 » Mon 16. Aug 2010, 17:38

Hallo,

am VR6 gibts einen Öltemperatursensor der nur für den Tacho verwendet wird, diesen kann man abstecken und an einen VDO Eingang vom MultiDisplay hängen :)

Der Tacho hat nachher keine Öltemperaturanzeige mehr!!! Das MultiDisplay darf nicht zum Tacho dazu auf den Sensor gehängt werden!!!

Die Kennlinie stimmt jedoch nicht mit dem der normalen VDO Sensoren überein, deshalb muss am Code was angepasst werden!

Die hier vorgestellte Änderung fügt eine weitere Kennlinie hinzu, es können dann also zu VDO Sensoren der VR6 Öltemperatursensor zusätzlich eingelesen werden.

im Hauptfile: http://code.google.com/p/multidisplay/s ... _002p0.pde
Zeile 288
Einfügen:

Code: Select all

 //Lookup Table for the Oiltemperaturesensor on the VW VR6 Engine: (12 Values)
 //from 40°C to 150°C Bar in steps of 10°C, the list is in 12Bit Digital Reading when supplyed with 5V and a 220Ohm Resistor in series 
 //(measuring the Voltage on the Sensor)
 //it has a decreasing Resistance with the Temperature.
 const unsigned int tempVR6OilTemp[] PROGMEM = 
 { 
  2688,
  2256,
  1843,
  1484,
  1189,
  988,
  770,
  630,
  491,
  402,
  341,
  211
};
und in der functions.pde: http://code.google.com/p/multidisplay/s ... ctions.pde
Zeile 583

Code: Select all

//Converts the ADW Reading into °C (but only  from 40°C, below it shows 0!
int GetVR6OilTemp(int ADWreading)
{
  int LookedupValue;
  //This searches the 2 surrounding values, and then linear interpolates between them.
  for(int i = 0; i<12;i++)
  {
   if(ADWreading >= pgm_read_word(&tempVR6OilTemp[i]) && ADWreading <= pgm_read_word(&tempVR6OilTemp[i+1]))
   {
    LookedupValue = ((i)*10) + ((10L *(ADWreading - pgm_read_word(&tempVR6OilTemp[i]))) / ((pgm_read_word(&tempVR6OilTemp[i+1]) - pgm_read_word(&tempVR6OilTemp[i]))));
    break;
   }
  }  
  
   LookedupValue += 40;   //there is an offset of 40 due to the sensor.

   LookedupValue = constrain(LookedupValue,40,150);    //Limits the Output from 40 to 150°C, so no error can pass trough
 
   if(ADWreading > 2688)
   {
     //The Reading is higher as the highest number from the array, so the sensor is below 40°C
     LookedupValue = 0;
   }
 
   return LookedupValue;
}

Jetzt ebenfalls in der functions.pde
Zeile 379

Code: Select all

  VDOTemp1 = GetVDOTemp(AnaIn[VDOT1Pin]);
  VDOTemp2 = GetVDOTemp(AnaIn[VDOT2Pin]);
  VDOTemp3 = GetVDOTemp(AnaIn[VDOT3Pin]);
die Zeile wo ihr die VR6 Öltemperatur stehen haben wollts (als Beispiel Zeile 1) ändern auf:

Code: Select all

VDOTemp1 = GetVR6OilTemp(AnaIn[VDOT1Pin])
und schon gehts :)
itsmyfault...

AK47
Posts: 249
Joined: Tue 1. Jun 2010, 11:14
Location: Lippe
Contact:

Re: VR6 Öltemperatursensor einlesen

Post by AK47 » Mon 16. Aug 2010, 18:41

warum darf man das nicht einfach dazu klemmen? :mrgreen:

User avatar
designer2k2
Administrator
Posts: 712
Joined: Mon 31. May 2010, 20:13
Location: Innsbruck
Contact:

Re: VR6 Öltemperatursensor einlesen

Post by designer2k2 » Mon 16. Aug 2010, 19:21

der Tacho vesorgt den Sensor mit 12V, und da raucht der Eingang vom MultiDisplay dann ab... :oops:

Man kann es schon so bauen das es geht, aber dafür muss dann eine kleine Hilfsschaltung gebaut werden, und das hab ich mir gespart :)

Finds auch so praktischer, muss ich net im Tacho dauernd umschalten und hab den Wert schön angezeigt, und wenn man will überwacht 8-)
itsmyfault...

AK47
Posts: 249
Joined: Tue 1. Jun 2010, 11:14
Location: Lippe
Contact:

Re: VR6 Öltemperatursensor einlesen

Post by AK47 » Mon 16. Aug 2010, 19:23

mh ich würde ganz gerne beides haben... auch die originalen Wassersensoren würde ich dann verwenden.
Ich hätte Interesse an der Hilfsschaltung 8-)

Metz
Posts: 393
Joined: Tue 1. Jun 2010, 18:12

Re: VR6 Öltemperatursensor einlesen

Post by Metz » Tue 17. Aug 2010, 14:11

Ihr meint den Öltemperaturgeber auf der Ölfilterkonsole?
Teilenr. 1H0 919 563 für 15€?

Der hatt doch n Gewinde. Warum so umständlich über ne Schaltung? Da würde sich ein Block mit Gewinde und Hohlschraube anbieten.
Einen Geber ans MD und einen so wie es sich gehört zum Cockpit.

Der Tempgeber könnte, da für Öl, auch für Wasser und Benzin verwendet werden?
Evtl auch als Ladelufttempgeber zu verwenden?
Die Daten könnten dann im groben 1:1 auch für die anderen Anzeigen übernommen werden?

Da muss ich heut abend gleich mal schaun. So einen hab ich noch übrig.

User avatar
designer2k2
Administrator
Posts: 712
Joined: Mon 31. May 2010, 20:13
Location: Innsbruck
Contact:

Re: VR6 Öltemperatursensor einlesen

Post by designer2k2 » Tue 17. Aug 2010, 18:05

Ja der 1H0 919 563

Ist aber erst ab 40°C geeignet, drunter streut er viel zu stark (+-10°C und mehr...) also 40°C - 150°C

Für andere Messungen empfehle ich die VDO Dinger, kosten zwar mehr aber dafür genauer und bessere Messbereich (-30°C bis 180°C)
itsmyfault...

maddin-g60
Posts: 80
Joined: Tue 8. Jun 2010, 19:13
Location: Meissen
Contact:

Re: VR6 Öltemperatursensor einlesen

Post by maddin-g60 » Wed 18. Aug 2010, 11:22

So einen Adapter gibt es zb hier:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... SA:DE:1123

Wäre ne Möglichkeit. Aber das summiert sich rucki zucki zu paar Euros zusammen. Da wäre mir ne kostengünstige Bastelschaltung fast lieber :D

Metz
Posts: 393
Joined: Tue 1. Jun 2010, 18:12

Re: VR6 Öltemperatursensor einlesen

Post by Metz » Wed 18. Aug 2010, 13:47

N Stück Stahl, n Bohrer, n Gewindeschneider und n paar Verschlussschrauben für die unbenutzen Gewinde die man mehr bohrt und schneidet.
Das sind so sachen die ich mit meinen begrenzten Mitteln noch machen könnte.

Ich hab grad nur nen Link zum PC-Wakü-Artikel parat.

So in etwa:

http://www.aquatuning.de/product_info.p ... --MSV.html

http://www.aquatuning.de/product_info.p ... ckelt.html

User avatar
designer2k2
Administrator
Posts: 712
Joined: Mon 31. May 2010, 20:13
Location: Innsbruck
Contact:

Re: VR6 Öltemperatursensor einlesen

Post by designer2k2 » Fri 20. Aug 2010, 16:19

so, hab mal bissl gemessen: :magic:

Öltemp: 88°C, am Sensor: 1,77V
Öltemp: 62°C, am Sensor: 2,6V
(Motor kühlt grad aus, ein 3ter Wert kommt noch...)

Das lässt schließen das der Tacho (VDO) den Sensor mit 5V und einem 130Ohm Widerstand in Serie betreibt!

Die Messung bei kaltem Öl wird zeigen ob das mit den 5V stimmt, sollte das so sein wärs super billig. Dann muss nur der 220Ohm Widerstand bei dem Kanal rausgenommen werden und schon kann man es messen :)
Die Kalibrierwerte müssten dann angepasst werden, aber dazu mehr wenn ich den letzten Wert gemessen hab.
itsmyfault...

User avatar
designer2k2
Administrator
Posts: 712
Joined: Mon 31. May 2010, 20:13
Location: Innsbruck
Contact:

Re: VR6 Öltemperatursensor einlesen

Post by designer2k2 » Sun 22. Aug 2010, 11:20

Bei dem VDO Tacho schauts so aus:
Öltemp: 88°C, am Sensor: 1,77V
Öltemp: 62°C, am Sensor: 2,6V
Öltemp: 50°C, am Sensor: 2,9V
Öltemp: 18°C, am Sensor: 3,66V
Öltemp: 0°C, am Sensor: 3,95V


das kann man sich mit dem Tacho teilen, es muss aber der 220Ohm Widerstand bei dem Kanal wo man messen will entfernt werden, sonst verfälscht man das Signal!

Der Rest wie oben, nur mit folgender Tabelle:

Code: Select all

2557,
2337,
2117,
1898,
1678,
1459,
1239,
1020,
800,
581,
361,
142
hab das jetzt bei meinem 92er VDO Tacho probiert, vor dem Einbau unbedingt prüfen ob die Spannung ebenfalls in dem Bereich liegt!

Die Genauigkeit kann ich so nur schwer sagen, irgendwo bei +-10°C wirds liegen :?
itsmyfault...

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest