N75, Boost Controller

Whats currently going on / was gerade passiert
Post Reply
User avatar
bofh
Posts: 622
Joined: Tue 1. Jun 2010, 19:01
Location: Saarland
Contact:

Re: N75, Boost Controller

Post by bofh » Mon 18. Oct 2010, 21:03

unverändert.
das Wählen zwischen 2 verschiedenen PWM duty cycles per Schalter funzt sehr gut. So fahr ich seit Monaten. :)
PID ist immer noch eine Baustelle, da hab ich die letzten Monate nix dran gemacht.

AK47
Posts: 249
Joined: Tue 1. Jun 2010, 11:14
Location: Lippe
Contact:

Re: N75, Boost Controller

Post by AK47 » Tue 19. Oct 2010, 11:32

also ich hab hier die N75 Endstufe und das MD

wie schließe ich das jetzt an und wie änder ich die Software?

User avatar
bofh
Posts: 622
Joined: Tue 1. Jun 2010, 19:01
Location: Saarland
Contact:

Re: N75, Boost Controller

Post by bofh » Tue 19. Oct 2010, 18:08

die N75 Endstufe wird an einem der beiden freien PWM Ausgängen auf dem MD01 angeschlossen (muss ich im Code nachschauen welcher es ist). zusätzlich noch an Masse auf dem MD01.
Und eben + und Masse vom Fahrzeug.

AK47
Posts: 249
Joined: Tue 1. Jun 2010, 11:14
Location: Lippe
Contact:

Re: N75, Boost Controller

Post by AK47 » Tue 19. Oct 2010, 18:13

Welche Bezeichnung haben die PWM Ausgänge?
ALso die K bezeichnung?
Und wo wird der Schalter angeshlossen?

User avatar
bofh
Posts: 622
Joined: Tue 1. Jun 2010, 19:01
Location: Saarland
Contact:

Re: N75, Boost Controller

Post by bofh » Tue 19. Oct 2010, 20:26

N75-PWM ist Arduino Pin 11. Kommt auf einem der beiden Pins von K10 raus.
Der Schalter schaltet Masse an Arduino Pin 15 durch (einer der beiden Pins von K11).

N75-Support ist nur in der Entwicklungs-Firmware drin.
Meinst du kannst Eclipse entsprechend konfigurieren um die zu bauen: http://code.google.com/p/multidisplay/wiki/SetupEclipse

Da der Flash-Speicher wegen der PID-Lib zu klein ist hat die Entwicklungs-Firmware nur einen Screen. Alle grafischen Gimmicks musste ich deaktivieren. Da ich der einzige Tester bin und keinen VR6 hab sind die Features dafür noch nicht getestet (RPM, LMM, Throttle, Sprung-Lambda). Da sollten aber keine allzugrossen Bugs auftauchen, hatte das ja von Stephans Software übernommen.

Metz
Posts: 393
Joined: Tue 1. Jun 2010, 18:12

Re: N75, Boost Controller

Post by Metz » Sun 24. Oct 2010, 16:04

designer2k2 wrote:ja Teileliste:

IC1 = UCC37322 (Mosfet Treiber) RS: 661-3242
T1 = FDS8878 (Mosfet) RS: 671-0725
R1 = 100k SMD 0805, Conrad: 428361
C1 = 100nF SMD 0603, Conrad: 454613

solche kleinen Mosfets und Treiber hab ich bei Conrad / Reichelt nicht finden können :oops:
Für die IC1 und T1 gibts noch nix bei Conrad?

AK47
Posts: 249
Joined: Tue 1. Jun 2010, 11:14
Location: Lippe
Contact:

Re: N75, Boost Controller

Post by AK47 » Sun 24. Oct 2010, 16:29

Digikey hat das aber in Deutschland noch nix gefunden.

Metz
Posts: 393
Joined: Tue 1. Jun 2010, 18:12

Re: N75, Boost Controller

Post by Metz » Sun 24. Oct 2010, 21:36

Wie schaut n das mit nem Drehpoti aus den man für bräuchte.
Welchen Bereich sollte der abdecken?

Was muss an der Software geändert werden wenn man das Print von Stefan kauft?
Das is die Geschichte mit der Drehzahlabhängigen Ladedrucksteuerung?

Ich stöber grad durch n Conrad und seh da Drehpoti mit Schaltfunktion.
Sowas würd mir vorerst auch gefallen. Ersetzt den Schalter den Ihr bisher nutzt.
Mit so nem Poti am N75 Print könnt ich den Ladedruck dann nicht regeln und das N75 Ein/Aus - Schalten?

http://www.conrad.de/ce/de/overview/024 ... =&feature=

User avatar
designer2k2
Administrator
Posts: 712
Joined: Mon 31. May 2010, 20:13
Location: Innsbruck
Contact:

Re: N75, Boost Controller

Post by designer2k2 » Mon 25. Oct 2010, 07:41

Alternativen für IC1 und T1 hab ich nicht mehr gesucht, aber es müsste ein paar Pinkompatible geben.

Drehpotis sollten 10k haben und linear sein, dann kann man sie ideal an einem Analogeingang einlesen.

Direkt mit dem Drehpoti am Print funktioniert nicht, der braucht ein PWM Signal, würde beim Analogwert vom Poti direkt abrauchen...
itsmyfault...

User avatar
bofh
Posts: 622
Joined: Tue 1. Jun 2010, 19:01
Location: Saarland
Contact:

Re: N75, Boost Controller

Post by bofh » Mon 25. Oct 2010, 08:02

ein Analogeingang ist noch frei, Poti könnte man also auch nutzen. Müsst ich halt noch einbauen.

Zur Software selbst hab ich ja schon geschrieben: auschecken, kompilieren, flashen und Spass beim Fahren haben. ;)

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest