Page 2 of 2

Re: VR6 Öltemperatursensor einlesen

Posted: Sun 22. Aug 2010, 11:27
by AK47
Widerstand nur entfernen oder auch eine Brücke setzen?

:up:

Re: VR6 Öltemperatursensor einlesen

Posted: Sun 22. Aug 2010, 11:30
by Metz
Brücke setzen. Wie soll sonst der Kreislauf geschlossen werden? ;)

Re: VR6 Öltemperatursensor einlesen

Posted: Sun 22. Aug 2010, 12:42
by designer2k2
KEINE BRÜCKE!

einfach weglassen den Widerstand...

Der Widerstand versorgt den Sensor mit Spannung, da der Tacho in diesem Fall das bereits macht brauchts den nicht.

Eine Brücke würde den Sensor mit 5V versorgen, und recht sicher schaden am Tacho und MD verursachen!

hier der Schaltplan zur Verdeutlichung:
vdo.PNG
vdo.PNG (7.54 KiB) Viewed 3200 times

Re: VR6 Öltemperatursensor einlesen

Posted: Sun 22. Aug 2010, 13:35
by AK47
danke dir!

das mal ne gute Erklärung die ich auch sofort verstanden habe :respect:

jetzt kommt langsam licht ins dunkle! :mrgreen:

Re: VR6 Öltemperatursensor einlesen

Posted: Sun 22. Aug 2010, 17:00
by Metz
Entschuldigts.
Von welchem Szenario gehts Ihr jetzt aus?

Den Sensor für Tacho und MD gleichermasen verfügbar zu machen oder die Geschichte das der Sensor dann nur noch am MD zu gebrauchen ist?
Ich kommt jetzt durcheinander.

Re: VR6 Öltemperatursensor einlesen

Posted: Sun 22. Aug 2010, 17:10
by AK47
Szenario Tacho und MD an einem Sensor.

Da der Sensor mit 5V vom Tacho gespeist wird darf das MD nicht auch noch 5V mit ins Spiel bringen.
Deswegen den Widerstand raus so das das MD nur als reiner Nehmer funktioniert.

Das sollte theoretisch auch mit dem Kühlmittelfühler funktionieren da müsste man auch mal messen.
Hatte ja den gleichen bei mir zum Versuch dran und die Werte passten ja schon fast!

Re: VR6 Öltemperatursensor einlesen

Posted: Sun 22. Aug 2010, 17:39
by Metz
Alles Klar. Das is mir entgangen.
Danke euch.
Sry für die Falschmeldung :oops: